Hardwarewahl für Gameserver

Es gibt ja Neunmalkluge die meinen Gameserver zu sponsern, ich war mal einer davon, habe mittlerweile aber verstanden wie das am besten umzusetzen ist.

Und zwar ist es bei einem Gameserver essentiell das die pro Kern Leistung möglichst hoch ist, wenn man 16 Kerne a 1,8GHz oder vergleichbaren Quark hat, ist dies stark bei Gameservern bemerkbar.

Ein Beispiel mit dem ich öfter zu tun habe ist Mount & Blade Warband: Napoleonic Wars.
Mit einer 1,8GHz auf multithreading ausgelegter CPU bekommt man bei Napoleonic Wars wenn es hoch kommt 90-100 Slots lagfrei hin.
Mit einer 3,2GHz Desktop CPU bekommt man schon 190-200 Slots je nach Situation hin.

Hier Leistungsbeispiele:

Gameserver-Dedi Ich
Prozessor: Möglichst hohe GHz-Zahl, z.B. ein i7 3930k
Arbeitsspeicher: Möglichst großer Arbeitsspeicher, mindestens 4GB pro Kern just to be safe
Anbindung: 1 GBit/s
Festplatte: Absolut wayne, dieses gelaber vonwegen wow Minecraft und Konsorte UNBEDINGT SSD, macht für mich keinen Sinn, wenn dann in ne RAMFS packen und täglich backuppen…
Betriebsystem: Debian 64bit
Standort: Deutschland
Anbindung: Düsseldorf (Geheimtipp, deutlich besserer Ping, wie ihr später sehen könnt.)

Gameserver-Dedi unerfahrener Sponsor
Prozessor: AMD Opteron™, 8 Cores, 8x 2,3 GHz Hyper-Threading-Technologie <- Single Core Power für die Mülltonne Arbeitsspeicher: 16 GB DDR3-RAM <- Verhältnismäßig wenig RAM Anbindung: 100 GBit/s <- Glatte Lüge, der Sponsor hat einen Server4You Server mit 100MBit/s Anbindung Festplatte: 2x 2.000 GB SATA II-HDD; 7,2k <- Wow... Betriebsystem: Debian Squeeze 64 bit Standort: Deutschland Anbindung: Frankfurt am Main <- Generell überlastet im pingtechnischen Sinne. Also wie Ihr feststellen könnt, quark. Ein wichtiger Aspekt neben den durch CPU hervorgerufenen möglichen Lags ist die Anbindung selber. Ich rate mittlerweile schon ab von Frankfurt als Gameserver Standort, siehe Pings: Ping-Statistik für Düsseldorf Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust), Ca. Zeitangaben in Millisek.: Minimum = 24ms, Maximum = 25ms, Mittelwert = 24ms Ping-Statistik für Frankfurt: Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust), Ca. Zeitangaben in Millisek.: Minimum = 32ms, Maximum = 33ms, Mittelwert = 32ms Ein weiterer Vorteil ist, nicht wie bei Server4You an einer Traffic-Massenleitung angeklemmt zu werden, sondern an einer guten von Private-Peers nur so strotzenden Leitung.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Antworten zu Hardwarewahl für Gameserver

  1. MKzero sagt:

    Also mal ganz ehrlich.. Wer nimmt denn bitte auch einen Server von einem Massen-Billig-Anbieter wie S4Y, wenn er von dem Server hinterher etwas erwartet? Wenn ich mir einen VW Golf kaufe, weiss ich doch vorher, dass ich damit kein Formel-1-Rennen gewinne..

    Das mit den Pingzeiten kann ich so auch nicht stehen lassen.. Frankfurt hat den grossen Vorteil, dass dort ein grosser Knotenpunkt haengt. Es mag sein, dass von deinem Standort nach Duesseldorf die roundtrips schneller laufen, aber im Allgemeinen ist das Peering am DE-CIX etwas fixer. Meine (V)Server in FFM pingen(*von mir aus*) einige ms schneller als deine. Und stabiler.

    Deiner:

    ping solsocog.de
    PING solsocog.de (217.79.190.16) 56(84) bytes of data.
    [..]
    — solsocog.de ping statistics —
    16 packets transmitted, 16 received, 0% packet loss, time 15017ms
    rtt min/avg/max/mdev = 20.944/31.380/66.317/14.908 ms

    Meiner:

    PING xxx (xx.xx.xx.xx) 56(84) bytes of data.
    [..]
    — telrok.de ping statistics —
    16 packets transmitted, 16 received, 0% packet loss, time 15016ms
    rtt min/avg/max/mdev = 16.170/17.175/22.654/1.516 ms

    Aber ganz ehrlich? Aufs grosse ganze machen <10 ms null Unterschied. Warum? Weil einige Leute bei DSL-Anbieter x sind, wo die Pingzeiten zu Server x schneller sind, dafuer aber zu y langsamer. Da wuerde ich lieber darauf schauen, wie gut der Service ist und dass der Anbieter Qualitaetshardware benutzt, die fuer Server gedacht ist. Der i7 ist das uebrigens nicht. Das ist eine Desktop-CPU. Ob der Server dementsprechend ECC-RAM ueberhaupt supported sei auch mal dahingestellt..

    • solsocog.de sagt:

      Hast schon irgendwo recht, aber es gibt afaik keine Serverhardware die >2,5GHz drauf hat und dabei noch ne ordentliche Anzahl an Kernen.

      Und bezüglich Pings, bei verschiedenen Pingtools fallen die Pings halt doch generell besser aus.

      DE-CIX ist der größte Knoten ja, da kommt aber auch einiges durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.