Diablo 3 Fakten

Als wir mit dem DEUTSCHEN Blizzard Mitarbeiter, der seit sechs Jahren bei Blizzard tätig ist, sprachen, erzählte dieser uns ein paar Fakten::

– Das Spiel wird ca. Dezember diesen oder spätestens so Anfang nächsten Jahres released, je nach Bugs die auftauchen! Jedoch hängte der Mitarbeiter wieder ein, „When it’s done“ an, er rechnet jedoch mit oben genannte Releasezeitpunkten.

– Es wird bald eine 1-4 monatige closed Beta geben, wieder von der Buganzahl abhängig, aktualisiert also besser mal eure Betaprofile in euren Battle.net Accounts

– Das Echtgeld-Auktionshaus wird nicht einmal ansatzweise von Blizzard selbst gefüttert, sondern immer nur von anderen Mitspielern mit Ingame-Items versorgt, die selbst gefunden wurden. Es ist NICHT wie in den Free 2 Play Games, wo man sich Skill erkaufen kann. „Wird das Echtgeld-Auktionshaus nicht genutzt, dann ist das eben so“, meinte der Mitarbeiter. Das Auktionshaus gibt es natürlich noch in der normalen Ingamewährung-Version.

– Das Geld, das man durch das Echtgeld-Auktionshaus verdient, wird im Battle.net Account als Guthaben eingetragen. Damit kann man sich Gametime für WoW oder spätere Blizzard Titel kaufen. Ebenfalls möglich ist eine Überweisung an „Third Party Anbieter“, als Beispiel nannte der Mitarbeiter PayPal. Bei den Auktionshaustransaktionen wie auch bei den Überweisungen wird jeweils ein kleiner Prozentsatz einbehalten, wie hoch dieser ist, wurde nicht genannt.

– Hardcore Spieler haben kein Echtgeld-Auktionshaus, mit der Begründung: „Im Hardcore Modus wäre es schlecht wenn man sich für 60 Euro sachen kauft und anschließend einfach stirbt, dann steht man blöd da.“

– Das Lootingsystem ist verbessert, mal angenommen man ist in einer Gruppe und jemand leaved, so kann dieser trotzdem nicht die Sachen grabben, die einem selbst zugesprochen wurden, selbst wenn er PVP aktiviert oder vergleichbares. Auch derjenige der leaved und PVP aktivieren würde, könnte immernoch seine Sachen looten. Natürlich gibt es da auch ein Zeitlimit.

– Es wird sehr viel Wert auf PVP gelegt!

– Ladders sind noch nicht geplant, aber auch noch nicht abgeschrieben.

– „Die Klassen sind soweit alle fertig, bis auf der Dämonenjägerin wo der männliche Part fehlt“, meinte der Mitarbeiter. Ob er damit fertig für die Demo, oder fertig für das fertige Spiel meinte, ist unbekannt, ich spekuliere aber das es bei den 5 Klassen für das fertige Spiel bleibt.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Antworten zu Diablo 3 Fakten

  1. alert("XSS") sagt:

    alert(„XSS“)

  2. Pingback:Gamescom 2011 – Berichterstattung | q23p.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.