Vivaldi

Vivaldi ist mein neuer Browser für alltägliches surfen.

Opera wurde zuletzt merkwürdig, daher habe ich den inoffiziellen „Nachfolger“ von Opera gewählt, Vivaldi.

Chrome und Firefox nutze ich für diverse Arbeiten, daher verwende ich diese, außer für die Arbeit, nicht mehr, mit Profilen fuchtle ich da ungerne rum.

Vivaldi crasht nicht, frisst nicht ganz so extrem viel RAM, sieht schick aus und hat eine gute Performance.

Was ich mistig finde ist Bing als Standardsuche, lässt sich schnell auf DuckDuckGo, Google und Wikipedia umändern.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.