sshd gesichert

Hab mal den sshd etwas gesichert ;)!

1. Nicht mehr default Port, Stichwort: „Security by Obscurity“
2. Login nurnoch mittels dsa-pubkey, dieser ist zusätzlich Passwortgeschützt.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Eine Antwort zu sshd gesichert

  1. flo sagt:

    Heutzutage ist das Standart, die Portänderung ist deshalb „egal“
    -> Okay es ist sicherer, aber jeder Mensch der nen Portscan macht weiß auch welche Portrange es gibt und kann Nmap benutzen.

    das mit dem Key macht natürlich Sinn :)!

    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.