Die Krux mit dem Headset

Seit etwa 15 Jahren nutze ich Headsets neben meinem 5.1 Boxenset.

Grob geschätzt 20 Headsets habe ich seitdem genutzt/umgetauscht/zerbrochen.

Eines meiner ersten Headsets die ich mir gekauft habe war das Wavemaster HPX-2000M (schön mit batteriebetriebenem Bassverstärker/Ohrvibrator).

Ich war drauf und dran das zum dritten mal zu kaufen, aber das ist mir dann doch schon zu altbacken.

Nunja, es folgten einige Headsets, bis ich beim Creative Draco hängen blieb.

Das Headset hab ich etwa 1 1/2 Jahre genutzt, warum ich es dann mit einem anderen Headset ersetzt hatte, weiß ich nicht mehr genau, vermutlich mal daraufgesetzt oder so.

Nun, heute habe ich zum zweiten mal das Creative Draco gekauft.

Hatte jetzt seit… gut einem halben Jahr das Roccat Kave 5.1 im Einsatz.

Das Headset wiegt gefühlte 5kg und hat die unpraktischste Kopfpolsterung die ich kenne.
Nach etwa einer Stunde Tragedauer ist die Polsterung nämlich so eingedrückt, das schön das Plastik, welches die Kopfpolsterungspads hält, die Kopfhaut massiert, äußerst angenehm.
Würde mich nicht wundern, wenn ich jetzt einen vernarbten Oberkopf habe.
Dachte mir, so masochistisch bin ich nicht veranlagt, das ich mir das noch länger antue.
Aber nichts gegen die Ohrpolster, die waren ganz gut.

Nun zum Creative Draco,
Oben ein dickes Stück Schaumstoff zum polstern, so wie es Sinn ergibt, die Ohrpolster sind ebenfalls angenehm und die Ohrmuscheln sind eng am Ohr anliegend.
Ich habe, anders als beim Roccat Kave aber nicht das Gefühl, das ich unter dem Headset ans schwitzen komme.
Aber jetzt der Knüller. Ob ihr es glaubt oder nicht. Es hört sich UM EINIGES besser an, räumlich (ist vermutlich der guten Creative Soundblaster Z Soundkarte zu verdanken) als auch in der Qualität der Tonausgabe, verglichen mit den 5 Mini-Boxen im Kave.

Also merkt euch:
2 40mm Neodymmagnete sind besser als 5 Standardmagnete in einem Kopfhörer.
Gut 50€ billiger und doch besser, es kommt eben nicht immer auf den Preis an.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Antworten zu Die Krux mit dem Headset

  1. Robin S. sagt:

    Wie wäre es denn wenn du dir ein gescheites paar Kopfhörer kaufst und dazu ein Ansteckmikrofon von Zalman? z.B die Audiotechnica Kopfhöhrer sind extrem gut! Und das Mikrofon von Zalman hat eine extrem gute Aufnahmequalität für 7€. Du solltest dein Audioequipment kaufen wie bei der UNIX Philosophie. Ein Stück Hardware das nur eine Sache kann diese Sache aber extrem gut macht.

    Von jeglichen „Gamer“Produkten egal ob es sich um Keyboards, Headsets oder auch Mice handelt halte ich persönlich garnichts mehr.

  2. Niklas sagt:

    Es gibt durchaus sehr gute Gamer Headsets! Ich würde halt welche bestellen, testen und bei nicht gefallen gleich wieder zurück schicken. Ob dir ein Headset zu schwer ist und mit der Zeit drückt, das merkt man ja eigentlich schon nach den ersten Tagen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.