Hetzner AG – Eine Leidgeschichte

Hallo zusammen, ich blogge jetzt mal ueber meinen ehemaligen Rootserver Anbieter.

Ich habe viele verschiedene Rootserver bei Hetzner gehabt.
Zuerst einen DS, dann einen RP und zuletzt einen EQ Server.
Diese waren sehr gut, schmierten zwischendurch aber wohl mal ab.

Zwischenzeitlich war der Server garnicht mehr erreichbar, dann habe ich um Hilfe gebeten. Ohne mit mir über die Kosten gesprochen zu haben, wurden mir 21€ Kosten für einen manuellen Eingriff auf die Rechnung geschrieben, wobei auf der Website großartig steht, „Hierbei werden, nach vorheriger Absprache mit dem Kunden, 21 Euro (inkl. 19 % MwSt.) je angefangener Viertelstunde verrechnet.“.
Nachdem ich aus privaten Gründen kaum noch Geld zur Verfügung hatte, wurden die Rechnungen zu teuer.

Daher habe ich zwischenzeitlich 1-2 Monate die Rechnungen nicht zahlen können, da war die Buchhaltung von Hetzner dann Kulant und hat mir etwas Zeit gelassen.
Doch plötzlich wurde verständlicherweise angekündigt, das der Server gesperrt wird, wenn kein Geld eingeht.

Ich habe einen Privatkredit aufgenommen und die Rechnung gezahlt. Der Server wurde augenblicklich freigeschaltet.
Ca. 9 Tage blieb dieser dann frei. Dann kam die Buchhaltung an und meint zu mir ich hätte noch eine weitere Rechnung offen gelassen (die nicht auf der Mahnung vermerkt war) und daher werde der Server in 3 Tagen wieder gesperrt. Der Server war einfach bis zum Ende vom Monat gesperrt,
der Server ging dann off und ich durfte für keinerlei erbrachte Leistung das Geld zahlen.

Das schlimmste kommt aber noch:

Quasi unbegründet wurde mir der Zugriff zum ändern der DNSServer beim Domainrobot und der DNSrobot gänzlich gesperrt.
Es handelt sich hierbei um über 60 Domains, die ins Leere liefen laufen.

Mittlerweile konnte ich 11 Domains auf meinen neuen Host umsiedeln.

Zuletzt wurde mir das erstellen eines Backuppes der wichtigen Daten vom Root verweigert, das muss man sich mal rein tun!
Gottseidank hatte ich in der Zeit wo der Root frei war, hastig ein Backup gezogen.

Jetzt lassen die Damen und Herren sich nicht mal zu einer Ratenzahlung ueberreden und schicken mich Richtung Inkasso.

Mal gucken wie das mit dem Inkasso sich so verlaeuft.

Hatte ich euch schon gesagt das ich gluecklich darueber bin einen viel viel besseren Hoster als Hetzner gefunden zu haben? Naemlich Weesly, mit dem kann man immerhin noch zivilisiertere Gespraeche fuehren.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.