Gamescom 2012 – Berichterstattung

Dieses Jahr war die Gamescom nicht sehr berauschend.

Am Anfang bekam man von Samsung Mobile einen Hut geschenkt.

Um Messejuwelen zu finden, musste man schon an den Rändern suchen, mittig war wie immer nur Mainstream angesagt.

Ich bin kurz bei Hitman: Absolution, Tomb Raider, Borderlands 2 und SimCity vorbeigeschneit, ohne Zeit zu verlieren.

Bei Roccat habe ich mir kurz eine praktische STOFF-Tasche, ich hasse diese Papptaschen, gegriffen und bin dann abgehauen.

Anschließend war man beim RaceRoom und hat in einem der 400 Euro teuren Gameseat RR 2000 Platz genommen.

Danach versuchte ich um 12 Uhr Clanmember und Twitterer zu finden, vergebens.

Es ging weiter zum Retrostand. Es wurde so ziemlig jede alte Konsole angetestet oder zumindest gründlichst begutachtet, sofern jemand die Konsole für 5 Stunden in Beschlag nahm.

Es gab auch noch eine Ecke mit Spieleautomaten, ich habe Arkanoid angezockt. Dazu zockte ich noch ausgiebig mehrmals Flash Gordon Pinball, Video folgt eventuell noch.

Zuletzt habe ich beim Titus Skatingwettbewerb ne weile zugeschaut.

Zum Ende gab es noch die obligatorische 0,33L eiskalte Coladose geschenkt.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.